Home Beratung Forschung Evaluation Sprachtestung Sprachförderung Weiterbildung Frühe Chancen Medien

Basisschulung

 

Grundlagen Spracherwerb und Mehrsprachigkeit

An diesem Fortbildungstag werden grundlegende Aspekte von Sprache und Spracherwerb vermittelt. Im Zentrum steht hier, dass die TeilnehmerInnen ein Grundverständnis des Aufbaus von Sprache, ihrer mentalen Repräsentation und der kindlichen Sprachentwicklung in Erst- und Zweitsprache erhalten. Nach einer Erarbeitung der zentralen Terminologie zu Sprache und Spracherwerb werden die wichtigsten sprachförderrelevanten Entwicklungsschritte im Erwerb des Deutschen als Erst- und Zweitsprache in den Bereichen Lexikon, Grammatik und Kommunikation anhand von Beispielen verdeutlicht. Dadurch erarbeiten sich die Teilnehmer einen Zugang zu Sprache und erwerben selbst eine objektive Metasprache zur Beschreibung von Kindessprache im Team.

 

Sprachförderung und Sprachverhalten

Am zweiten Tag rücken die Handlungskompetenzen der Teilnehmerinnen in der Sprachförderung in den Mittelpunkt. Anhand von zahlreichen Praxisbeispielen und Übungen werden Einheiten zum eigenen Sprachverhalten, der Schaffung geeigneter Kommunikationssituationen, Grundlagen sprachbereichs- und altersspezifischer Sprachförderung und exemplarische Sprachförderübungen angeboten. Hier bringen die Teilnehmerinnen in Teamarbeit eigene Erfahrungen ein und entwickeln ihre Ideen durch gegenseitiges Feedback weiter.

 

Methoden der Sprachförderung

Am dritten Schulungstag erschließen sich die Teilnehmerinnen Methoden, um sprachförderliche Aktivitäten mit anderen Themenfeldern in der KiTa und dem pädagogischen Alltag zu verbinden. Ausgehend von Praxisbeispielen werden Handlungskompetenzen und Übungen vermittelt, wie alters- und bedarfsgerechte Sprachfördersituationen im pädagogischen Alltag gestaltet werden können.