Home Beratung Forschung Evaluation Sprachtestung Sprachförderung Weiterbildung Frühe Chancen Medien

Kurse zur Vertiefung und Spezialisierung

 

Die Zusammenarbeit mit Eltern im Kontext von Mehrsprachigkeit und Sprachförderung (1Tag)

Hier steht die Arbeit und Kommunikation mit Eltern in der Sprachförderung im Mittelpunkt. Es werden Möglichkeiten zur Kommunikation mit Eltern und dem sinnvollen Einbezug von Eltern in die Sprachförderung (z.B. in Eltern-Kind-Gruppen) vorgestellt und an Praxisbeispielen diskutiert. Die Teilnehmerinnen tauschen sich über eigene Erfahrungen und Herausforderungen im Umgang mit Eltern aus und entwickeln gemeinsam Ansätze zu einer erfolgreichen Erziehungspartnerschaft im Hinblick auf die sprachliche Entwicklung.

 

Spracherwerb in den ersten drei Lebensjahren (1 Tag)

Die TeilnehmerInnen vertiefen ihre Kenntnisse über die Grundlagen kindlicher Kommunikation und der Kommunikation mit Kindern im Altersbereich von 0-3 Jahren. Der Fokus des Fortbildungstages liegt auf dem typischen Spracherwerbsverlauf von monolingualen und bilingualen Kindern und den Handlungsableitungen für die Sprachförderung.

 

Interkulturelle Kommunikation (1 Tag)

Im Fokus dieses Fortbildungstages stehen die Zusammenhänge von Sprache und Kultur. Anhand der Analyse von praktischen Situationen erarbeiten die TeilnehmerInnen unter fachlicher Anleitung, wie eine respektvolle und erfolgreiche Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen SprecherInnen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund speziell in ihrem pädagogischen Alltag erreicht werden kann. Die TeilnehmerInnen werden im Umgang mit anderen Kulturen in Bezug auf Vorurteile und Stereotype sensibilisiert. Darüber hinaus reflektieren sie ihr eigenes Kommunikationsverhalten in interkulturellen Situationen.

 

Über Bilder sprechen: Sprach- und Entwicklungsförderung mit Bildkarten  (halber Tag / 4 Stunden)

Bilderbücher spielen im Kindergartenalltag eine wichtige Rolle, nicht zuletzt um Kinder in ihrer sprachlichen Entwicklung zu unterstützen. Bildkarten stellen eine nützliche Ergänzung zur klassischen Bilderbuchbetrachtung dar, indem sie an die Inhalte bekannter und beliebter Bilderbücher anknüpfen und in die reale Lebenswelt der Kinder übertragen. Mit Bildkarten lassen zum einen spezifische Themen erarbeiten, die für die Entwicklung von Kindern im Elementar- und Primarbereich von Bedeutung sind. Darüber hinaus sind die Einsatzmöglichkeiten von Bildkarten sehr vielfältig:
Die TeilnehmerInnen erfahren nützliche Tipps für den Umgang mit Bildkarten für die (alltagsintegrierte) Sprachförderung und lernen, wie die Bildkarten in vielfältigen Situationen und Projekten kreativ eingesetzt werden können. Anhand von Praxisbeispielen und Übungen werden Einheiten zum eigenen Sprachverhalten, der Schaffung geeigneter Kommunikationssituationen und exemplarische Sprachförderübungen am Beispiel von verschiedenen Bildkarten angeboten.